Juergen SchroederJürgen Schröder spielte in den 60er-Jahren bei den „Valendras", der damals erfolgreichsten Band außerhalb des Star-Clubs. 1968 holten ihn der NDR und norddeutsche Plattenstudios, wo er schnell als Studiomusiker große Erfolge verbuchte. Er zählte bald zu den besten deutschen Gitarristen, Höhepunkte waren Orchestererfahrungen bei James Last, Bert Kämpfert, Max Greger, Alfred Hause und anderen bei Livekonzerten und bei Plattenaufnahmen. Mit internationalen Künstlern und Orchestern ging er weltweit auf Tournee. Über 150 Millionen Schallplatten und CDs, auf denen er musikalisch mit seiner Gitarre vertreten ist, sind ein Beweis seiner Qualität.