Jasper VogtJasper Vogt wurde im Mai 1945 geboren, ist in Hamburg aufgewachsen und zur Schule gegangen. Er studierte Literaturwissenschaft, Germanistik, Musikwissenschaft und Jura, besuchte die Schauspielschule und die Musikhochschule. Er verdiente sein Geld als Musiker von Kirchenorgel bis Beat-Band und als Mitglied des „Kölner Ensemble für Neues Musiktheater“ des Komponisten Mauricio Kagel, mit dem er in Europa, Asien und Amerika auf Tournee war. 1976 ging er ans Ohnsorg-Theater als Schauspieler und musikalischer Leiter. Heute arbeitet er als Schauspieler für Theater, Funk und TV, außerdem als Komponist und Produzent und als freier Autor, sowohl hochdeutsch als auch plattdeutsch. Er arbeitete u. a. für DIE WELT (plattd. Kolumne) sowie für private Rundfunksender, seit 1984 tritt er mit norddeutschen Solo-Programmen auf, seit 1999 auch mit einem Albers-Programm mit dem Titel „Hoppla, jetzt kommt Hans“. Für den NDR ist er regelmäßig tätig, u. a. wöchentlich für "Hör mal ’n beten to". Seine besondere Liebe gilt norddeutschen Liedern, deshalb gründete er 2008 „Jasper Vogts Hafenmusikanten“, die sich besonders der Pflege der Lieder von Richard Germer und Hans Albers verpflichtet fühlen.